Lang lang ist´s her!

Den ABI gibt es schon seit 40 Jahren!

1973 gründeten Eltern die Bürgerinitiative Geiger- Memberg e.v., um Kindern auf dem Abenteuerspielplatz freien Bewegungsraum außerhalb gefährlichem Straßenverkehr, kinderfeindlicher Hausordnungen und engen Mietwohnungen zu bieten.

 

Die Stadt stellte ein Gelände zur Verfügung und die Bürgerinitiative organisierte anfänglich die Betreuung der Kinder durch Eltern.

Ein alter Bauwagen, altes Werkzeug, Spiele, ein Klohäuschen und vieles mehr wurden damals zusammengetragen. Improvisation war damals das Motto.

 

Im Laufe der Jahre wurde die Betreuung der Kinder durch zwei pädagogische Fachkräfte übernommen, die in der Zwischenzeit durch eine/n FSJ-ler/-in, sowie von einem Zivildienstleistenden unterstützt werden.

1978 konnte ein Spielhaus mit Küche, Toiletten und einem Spielraum gebaut werden. Dieses Spielhaus musste 1995 aufgrund der Erweiterung des Wohngebietes durch einen Anbau vergrößert werden.